Naturerlebnisweg Kufstein

Naturerlebnisweg Kufstein wandern mit Kindern
Naturerlebnisweg Kufstein wandern mit Kindern

Seit dem Frühling 2021 gibt es einen neuen Themenweg in Kufstein. Der Naturerlebnisweg Kufstein ist vor allem ein Wandererlebnis für Familien, lädt aber natürlich auch alle anderen Wanderer ein. An 14 interaktiven Stationen können Kinder und Erwachsene der Natur am Berg nachspüren. Einige Stationen sind dabei Haltestellen zum Spielen, während andere eher die Sinne anregen. Der Naturerlebnisweg startet dabei von der Mittelstation des Kaiserliftes und führt dann hinunter bis zur Marienkapelle. Von dort aus kann man entweder wieder hinauf gehen bis zur Mittelstation und dann mit dem Lift runterfahren oder man geht ganz zu Fuß hinunter. Diesen neuen Weg wollten wir natürlich auch ausprobieren und mit den Kindern schauen, was es zu erleben gibt.

Ausgangspunkt Naturerlebnisweg

Überblick über den Naturerlebnisweg Kufstein - du findest ihn am Einstieg bei der Mittelstation am Kaiserlift
Überblick über den Naturerlebnisweg Kufstein – du findest ihn am Einstieg bei der Mittelstation am Kaiserlift

Los geht der neue Erlebnisweg an der Mittelstation des Kaiserliftes in Kufstein. Gleich hinter dem Ausstieg sehen wir die Übersichtstafel mit allen Stationen. Hier sehe ich, dass die einzelnen Stationen aufgeteilt sind in verschiedene Sinneserlebnisse: Motorik, Entspannung und Bewusstsein. Das ist kein typischer Spieleweg, wie wir ihn schon von anderen Bergen kennen, sondern eher ein Genusswanderweg mit Kindern. Hier kann man mit der Familie in Ruhe wandern, immer wieder auch spielen, aber auch die Natur und die Umgebung möglichst gut wahrnehmen.

Mit dem Kaiserlift Kufstein wandern - und auf den Hängematten ausspannen
Mit dem Kaiserlift Kufstein wandern – und auf den Hängematten ausspannen

Wir starten mit einer Runde Entspannung. Als erstes warten nämlich bunte Hängematten auf uns. Da ist unser Junior gleich mal mit dabei. Er liebt es zu schaukeln und sich dabei ruhig hin und her zu bewegen. Den Genuss kann man ihm direkt vom Gesicht ablesen. Auch ich lege mich gerne in eine Matte und schaukle gemütlich vor mich hin. Ich merke gleich, das ist kein Weg zum schnell durchlaufen, sondern hier sind wohl ganz bewusst auch Ruhepunkte gesetzt.

Genusswanderung für Familien mit den Insekten und Tieren des Waldes

"Fühl dich wie ein Insekt" - Dank den Spielstationen abwechslungsreich in Kufstein wandern mit Kindern
„Fühl dich wie ein Insekt“ – Dank den Spielstationen abwechslungsreich in Kufstein wandern mit Kindern

Aber natürlich kann man nicht den ganzen Tag in der Hängematte liegen, sondern es geht dann doch weiter. Die nächste Station heißt „Fühl dich wie ein Insekt“ Hier sind die Kinder kleine Käfer oder Insekten, die geschickt über schräge Baumstämme krabbeln und balancieren müssen. Das macht unserem Junior Spaß. Wir gehen weiter und kommen zur nächsten Haltestelle des Weges. Wir werden selbst zum Schmetterling, indem wir uns vor einem überdiemensional großen Schmetterling aufstellen und uns an ihn lehnen. Anschließend kann der Junior auf dem Schmetterlingsnetz klettern, während ich lese, um welches Exemplar es sich hier handelt. Bei der Himmelsleiter betrachten wir mal ganz bewusst die Bäume des Waldes und folgen danach den Tieren des Waldes anhand ihrer Spuren. Wir machen die ganze Sache etwas schwieriger und verdecken uns gegenseitig die Namen der Tiere. Nicht immer wissen wir welche Spur zu welchem Tier gehört, aber so macht es noch mehr Spaß. So kommen wir immer weiter den Berg hinunter bis zum Gasthof Hinterduxer Hof.

Eine Station am Naturerlebnisweg Kufstein - die Bienenwaben zum Hineinklettern für Kinder
Eine Station am Naturerlebnisweg Kufstein – die Bienenwaben zum Hineinklettern für Kinder

Unterhalb des Hofes biegen wir dann rechts ab und folgen der Beschilderung zum „Duxer Köpfl“ und der „Musikantenkapelle“. Hier beginnt der zweite Teil des Naturerlebnisweges, wo sich alles um die Biene dreht. Zuerst kommen wir an einem Naturhotel für Wildbienen vorbei und lernen warum die Bienen tanzen. Dann sehen wir aber schon die überdimensionalen Bienenwaben. Das findet der Junior spannender. Hier können die Kinder hineinklettern und sich wie eine echte Biene fühlen. Lustig finde ich auf dem weiteren Weg die Bienen-Gedanken. Im Boden sind in Steine englische Sprüche geschrieben, integriert ist immer das Wort Bee, also englisch für Biene. So zum Beispiel „Let ist Bee“.

Aussichtspunkte am Themenweg

Von "Spielplatz zu Spielplatz" in Kufstein wandern mit Kindern
Von „Spielplatz zu Spielplatz“ in Kufstein wandern mit Kindern

Auch die nächste Motorik Station ist ganz nach dem Geschmack unseres Sohnes. Hier kann er von „Blume zu Blume fliegen“. Auf dem Balanceparcours testet er seine Geschicklichkeit. Anschließend bestaunen wir das Panorama vom „Duxer Köpfl“ aus. Hier können wir über das Inntal Richtung Kiefersfelden schauen. Ein toller Aussichtspunkt. Wir kommen an den letzten Stationen vorbei. In der Bienennestschaukel kann der Junior noch mal herrlich entspannen und auf den Bienenwaben wippen. Bei der „Bienengeige“ heißt es Ohren auf, hier kann man lauschen wie sich das Bienensummen anhört. Über die Stationen kommen wir schließlich zur „Marienkapelle„. Auch hier haben wir noch mal einen richtig tollen Blick. Diesmal geht das Panorama direkt auf die Altstadt von Kufstein und vor allem die Festung. Da bleiben wir gerne noch ein paar Minuten stehen.

Aussichtspunkt Kufstein - bei der Marienkapelle
Aussichtspunkt Kufstein – bei der Marienkapelle

Abstieg zur Talstation

Bei der Marienkapelle ist der Naturerlebnisweg zu Ende. Hier kannst du nun entweder wieder hinauf gehen zur Mittelstation oder aber bergab wandern. Wir entscheiden uns dafür, zu Fuß hinunter zu gehen. Immerhin sind wir etwa die halbe Strecke ins Tal schon gegangen. Rauf laufen will keiner mehr von uns. Und so gehen wir durch den Wald bergab. Teilweise ist der Weg etwas steil, aber kein Problem für uns. So kommen wir in etwa einer weiteren guten halben Stunde zurück zum Parkplatz des Liftes.

Unsere Tipps für deinen Genusstag mit Kindern beim Kaiserlift

Wir sind extra nach Kufstein gekommen, um den Naturerlebnisweg zu wandern. Wenn du mit dem Lift nach oben zum Startpunkt fährst und hinunter wanderst, brauchst du max. 2 Stunden. Wenn du mehr Zeit hier verbringen und den Tag nutzen willst, haben wir hier unsere selbst ausprobierten Ideen, wie du den ganzen Tag mit deinen Kindern unterwegs sein kannst. Dank Kaiserlift kannst du mehr wandern, mehr Aussicht genießen und dabei in Ruhe Zeit mit deiner Familie verbringen. Wir sind vom Kaiserlift Parkplatz bis zur Mittelstation den Elfenhainweg hinauf gewandert, mit dem Kaiserlift zum Brentenjoch gefahren. Dort haben wir das Panorama bei den Aussichtsplattformen genossen. Dann wieder mit der Bahn zurück zur Mittelstation – und wie oben beschrieben den Naturerlebnisweg hinunter. Hier die Beschreibung für die Wanderung hinauf und den Ausflug zum Brentenjoch.

Wandern am Elfenhainweg

Von Kufstein auf dem Elfenhainweg zur Kaiserlift Mittelstation wandern
Von Kufstein auf dem Elfenhainweg zur Kaiserlift Mittelstation wandern

Wenn du einen schönen, nicht zu schwierigen Weg bergauf suchst, dann empfehle ich dir den „Elfenhainweg“ (Ca. 400 Höhenmeter). Dieser schöne Weg startet am Gasthof Kienbergklamm. Dabei wanderst du vom Parkplatz bei der Liftstation erstmal ganz eben Richtung Altstadt Kufstein auf dem Hochwanderweg. Mit den Kindern dauert dieser Wegabschnitt 15-25 Minuten. Dann triffst du auf die Kienbergstraße und stehst vor dem Stadtkindergarten. Hier befindet sich übrigens auch ein schöner Spielplatz! Links geht es von hier aus bergauf.Nun folgst du der Beschilderung zur „Duxer Alm“, aber nicht über „Waldkapelle“. Das ist der Forstweg und vor allem mit Kinder ist das natürlich ziemlich langweilig zum Gehen. Unser Weg führt dich am Anfang über einige Stufen später meist sanft ansteigend durch den schönen Wald. Immer wieder hast du Ausblicke auf die Festung und kommst über kleine Brücken und auf dem schmalen Weg nach oben. Immer weiter der Beschilderung „Duxer Alm“ folgen, so kommst du bis an die Mittelstation. Im zweiten Teil des Aufstiegs hast du ein wenig Einblick in die Kienbergklamm, allerdings sieht man nicht so gut hinunter. Am Abzweig zum „Aschenbrenner“ in oberen Teil der Wanderung kannst du einmal kurz diesem Weg folgen, dann stehst du am Kienbergbach. Mit Kindern eine schöne Möglichkeit für eine Pause. Anschließend aber wieder die 5 Minuten zurück zum Weg zum Abzweig „Duxer Alm“. Von hier aus ist es nun nicht mehr weit bis zur Mittelstation.

Aussichten am Brentenjoch Kufstein

Am Brentenjoch Kufstein - Dank Kaiserlift ohne Anstrengung
Am Brentenjoch Kufstein – Dank Kaiserlift ohne Anstrengung

Eigentlich auf gar keinen Fall verpassen solltest du die Aussichten am Brentenjoch, der Bergstation des Kaiserliftes. Mit Kindern ist die ganze Strecke vom Tal bis bis Bergstation normalerweise zu weit zu wandern. Es wären noch mal 350 Höhenmeter von der Mittelstation bis zum Brentenjoch (also insgesamt 750 Höhenmeter). Deshalb empfehle ich dir mit den Kindern von der Mittelstation zur Bergstation den Lift zu nehmen. Kurz vor dem Ausstieg siehst du dann das wirklich wahnsinnig tolle Panorama über Wilden und Zahmen Kaiser, davor die Hochebene mit dem Almen und Hütten. Hier oben gibt es gleich zwei schöne und unkompliziert zu erreichende Aussichtspunkte.

Adlerblick Kufstein - Aussichtsplattform ins Kaisergebirge
Adlerblick Kufstein – Aussichtsplattform ins Kaisergebirge

Der erste ist der Adlerblick, wenige Meter von der Bergstation entfernt. Hier gibt es ein Viscope – ein Fernglas, dass dir nicht nur die Berge näher zeigt, sondern auch noch die Namen einblendet, sowie auch Entfernungen zu Städten wie Innsbruck oder Rosenheim. Das gefällt unserem Junior sehr. Der nächste Aussichtspunkt liegt ein wenig unterhalb. Dazu gehst du auf dem breiten Weg nach unten. Nach der ersten Kurven am steilen Wegstück liegt rechts vom Weg der Freiraum-Raum-Zeit – Bewusstseinsplatz. Ein herrlicher Platz mit Blick auf die Nordseite des Wilden Kaisers. An dieser ruhigen Ecke kann man wunderbar Brotzeit machen und die Seele baumeln lassen. Anschließend geht es mit dem Lift wieder nach unten und ihr könnt auf dem Naturerlebnisweg ins Tal wandern.

Besonderer Aussichtspunkt Kufstein mit Blick zum Kaisergebirge: Freiraum-Raum-Zeit Bewusstseinsplatz
Besonderer Aussichtspunkt Kufstein mit Blick zum Kaisergebirge: Freiraum-Raum-Zeit Bewusstseinsplatz

Bewertung Naturerlebnisweg Kaiserlift

Der Naturerlebnisweg hat uns als Familie gut gefallen. Es ist ein ruhiger und entspannender Weg, den ich persönlich recht abwechslungsreich finde. Landschaftlich geht es durch den Wald, aber auch über Wiesen und an wunderbaren Aussichtsplätzen vorbei. Für Kinder zwischen ca. 5-12 Jahren bietet der Weg mit seinen Stationen tolle Möglichkeiten zum Spielen, aber auch zum Natur entdecken. Der Weg hat nichts zu tun mit anderen, oft ja überlaufenen Spiel-Attraktionen, wie wir sie auf anderen Bergen kennen. Es ist ein Genuss-Wanderweg für die ganze Familie. Wie viel Zeit ihr auf dem Weg braucht, hängt ganz von euch ab. Wie viel Zeit verbringt ihr an den einzelnen Stationen und wie schnell sind die Kinder unterwegs?

Ihr könnt, wie gesagt mit dem Lift zur Mittelstation hochfahren und von dort aus starten. Bergab geht der Natuerlebnisweg etwa 200 Höhenmeter, ganz nach unten zur Talstation sind es weitere 200 Höhenmeter bergab. Zurück zur Mittelstation sind es natürlich die 200 Höhenmeter wieder bergauf, dafür kommt ihr natürlich noch mal an allen Stationen vorbei.

Dieser Beitrag ist in Zusammenarbeit mit dem Kaiserlift entstanden (Danke dafür!), spiegelt aber unserer eigenen Erlebnisse und Eindrücke wieder. Hier für euren Ausflug der Link zu den Öffnungszeiten, Preisen und der Anfahrt zum Kaiserlift Parkplatz – dem Ausgangspunkt dieser Touren:

Kaiserlift Kufstein wandern und diese Tipps merken

Merk dir diese Tipps mit einem Pin bei Pinterest, dann findest du meinen Beitrag schnell wieder bei deiner nächsten Urlaubsplanung oder der Planung für den schönsten Ausflug in die Berge! Gefällt das auch deinen Freunden? – dann teil den Beitrag über Facebook. Sie werden es dir danken… Du kannst diesen Beitrag auch als Email oder WhatsApp verschicken – einfach auf die Symbole unter den Bildern klicken.

Diese Tipps merken & mit Freunden teilen. Klick hier: